15 Tage Kreuzfahrt zwischen Kuba und St. Martin

Personen: 2 Personen
Reisezeitraum: 04.01.2021 - 18.01.2021
Reisedauer: 14 Nächte
Ort: Kuba & Karibik
Besonderheiten: Verandakabine (Außenkabine mit Privatbalkon)

‐ Angebot endet in ‐

6.449,00

  • Startpreis € 6.449,00

  • Regulärer Verkaufspreis € 12.898,00

  • Endet am 14.06.2020, 19:04:38 Uhr

  • Angebots-ID: 53

  • Höchstbieter: Schiffunter

Produktbeschreibung

Zauberhafte Altstädte und weiße Strände: Eine Kreuzfahrt zwischen Kuba und St. Martin

Mit nicko cruises auf dem WORLD VOYAGER eine einzigartige Kreuzfahrt für zwei Personen abseits des Massentourismus: Die fünfzehntägige Reise vom 04.01.2021 bis zum 18.01.2021 startet in Cozumel und endet in St. Martin. Die außergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen auf dem WORLD VOYAGER ermöglicht eine ganz besondere und persönliche Atmosphäre.
Was könnte es für einen schöneren Start ins neue Jahr geben, als sich auf einer Traumreise frische Meeresluft um die Nase wehen zu lassen? Für alle, die sich nach den turbulenten Feiertagen richtig entspannen möchten, bietet nicko cruises eine fünfzehntägige Kreuzfahrt von Cozumel über Havanna, Cienfuegos, Santiago de Cuba über Santo Domingo bis nach St. Martin an. Eine Reise mit zauberhaften Altstädten, türkisfarbenem Wasser und echter Lebensfreude.
 
Temperamentvolle Hauptstadt
Die Kreuzfahrt beginnt in Cozumel, einem Inselparadies vor der Küste Mexikos im Karibischen Meer. Die kleine Insel wirkt beinahe surreal schön und ist der ideale Startpunkt für das kleine Hochseeschiff WORLD VOYAGER, welches sich von dort in Richtung Havanna aufmacht.
Havanna ist der Inbegriff von Karibik, eine Stadt voller Rhythmen aus den 1950er-Jahren. Nirgendwo ist die Fahrt im Oldtimer durch altehrwürdige Straßen und entlang der Küste so eindrucksvoll wie in Kubas Hauptstadt. Von alten Ledersitzen aus können die Reisenden die Stadt aus einer anderen Perspektive sehen und erleben die größte erhaltene koloniale Altstadt Lateinamerikas, die seit 1982 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist.
Mitreißend ist auch der Besuch eines Tanzkurses, bei dem das ganze kubanische Temperament der Hauptstädter zum Vorschein kommt. Auf den Spuren von Ernest Hemingway können die Kreuzfahrer seine von Pflanzen und Bäumen umwucherte Finca auf einer Anhöhe besuchen. Von dort ist der Blick auf Havanna und das Meer geradezu überwältigend. Der Nobelpreisträger für Literatur lebte von 1939 bis 1961 auf Kuba – hier entstanden Romane wie „Der alte Mann und das Meer“.
 
Ein Naturparadies wie im Bilderbuch
Nach zwei Tagen im pulsierenden Havanna macht sich der WORLD VOYAGER mit seinen Gästen auf in Richtung María la Gorda. Im äußersten Westen Kubas befindet sich der kleine Ort, benannt nach der ortsansässigen Barinhaberin “Maria, die Dicke”. María la Gorda liegt im Biosphärenreservat auf der langgestreckten Halbinsel Guanahacabibes. Die überschwemmte Küste bietet Mangrovensümpfe mit üppiger Vegetation, weiße Sandstrände und vielfarbige Korallenriffe. Unter der einzigartigen Flora und Fauna findet man unter anderem 200 Vogelarten, 700 Pflanzenarten und verschiedenste Orchideen. Ein Paradies für Taucher, Naturfreunde, Vogelliebhaber und Strandgänger.
 
„La Perla del Sur“
Nach einem Ausflug nach Siguanea und dem Besuch einer ehemaligen Gefängnisanlage steuert der WORLD VOYAGER Cienfuegos an. Der Spitzname der Bucht an Kubas Südküste lautet „die Perle des Südens“ und gilt als eine der saubersten und gepflegtesten Städte Kubas. Auf der anderen Seite der Bucht ist die wuchtige Festung Castillo de Jagua aus dem 18. Jahrhundert zu bestaunen und die berühmten Zigarren der Stadt werden von den Arbeiterinnen von Hand auf ihren Oberschenkeln gerollt. Besonderes Highlight: Der Besuch der legendären Schweinebucht mit ihren Traumstränden, in der 1961 der Versuch der USA scheiterte, die Castro-Rebellen zu schlagen.
 
Kubanische Kultur und atemberaubende Wasserfälle
Nach diesen ereignisreichen Tagen kommt ein erholsamer Tag auf See genau richtig, bevor das kleine Hochseeschiff in Santiago de Cuba anlegt. Die ehemalige Hauptstadt gilt auch als Wiege der kubanischen Kultur. Musikalische Traditionen und der Karneval entstanden in der zweitgrößten Stadt des Landes und breiteten sich von dort weiter aus. In Santiago de Cuba gelangen die Gäste zur mächtigen Festung Castillo de San Pedro de la Roca, die ihnen einen Traumblick auf die Küste und die Stadt bietet.
Weltkulturerbe erwartet die Reisenden auch in Santo Domingo, Hauptstadt der Dominikanischen Republik und eine der ältesten Städte in der Karibik. Beim Rundgang durch gepflasterte Gassen in der Kolonialzone, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, werden Gebäude aus dem 16. Jahrhundert bestaunt – überall warten Kirchen, Klöster und Denkmäler. Im Inselinneren gibt es einige wunderschöne Wasserfälle: Der Salto El Limón gilt als der Schönste seinesgleichen. Sein Wasser stürzt durch herrliche tropische Natur 50 Meter tief in ein natürliches Becken – ein sagenhaftes Erlebnis.
 
Granitblöcke und kristallklares Wasser
Gegen Ende der Reise können die Gäste in „The Baths“ von Virgin Gorda entspannen. Am Strand türmen sich riesige Granitblöcke übereinander und bilden zum Meer hin offene Grotten und Pools. Im National Park befindet sich der 415 m hohe Gorda Peak-Hügel, der höchste Punkt der Insel. Von hier aus haben die Kreuzfahrer einen atemberaubend schönen Panoramablick über Virgin Gorda und das Meer – ein gebührender Abschluss einer Traumreise, die am nächsten Tag endet.
 
Höchster Wohlfühlfaktor
Klein und innovativ ist der WORLD VOYAGER für maximal 200 Passagiere ausgelegt. Die außergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre auf gepflegtem 5-Sterne-Niveau. Auch die Ausstattung und das Interieur des Neubaus setzt Maßstäbe: helles, nordisches Design kombiniert mit einem liebevoll erarbeiteten Bordkonzept. Mit einer Länge von 126 und einer Breite von 19 Metern ist der WORLD VOYAGER geradezu prädestiniert, an den schönsten Plätzen der Welt zu ankern und seinen Passagieren besondere Eindrücke zu bieten.
 
Nachhaltig unterwegs
Das expeditionsfähige Schiff ist mit modernster Technik ausgestattet, die Emissionen auf ein Minimum reduziert. Mit seinem diesel-elektrischen Hybridantrieb aus dem Hause Rolls Royce gleitet das kleine Schiff in ruhigen Gewässern nur durch Elektromotoren angetrieben nahezu lautlos und mit äußerst geringen Emissionen. Das Schiff verwendet ausschließlich schwefelarmen Dieselkraftstoff. Schadstoffausstoße werden durch eine besondere Reduktionstechnologie mittels SCR-Katalysators reduziert. Ein innovatives, thermisches Müllbehandlungssystem hinterlässt als Rückstand lediglich Biokohle.
Zwei innovative Pump Jets von Schottel sorgen zudem für eine reduzierte Lautstärke im Vergleich zu herkömmlichen Propellern und schützen die Meeresbewohner. Zusammen mit den beiden Hauptmotoren und dem Generator werden rund 20 Prozent Treibstoff eingespart.
 
Weitere Informationen zum vielfältigen Angebot von nicko cruises erhalten Sie unter Tel.: +49 (0) 711 / 24 89 80 44 oder auf der Webseite unter www.nicko-cruises.de.

nicko cruises Schiffsreisen GmbH

Mittlerer Pfad 2
70499 Stuttgart

+49 711 / 24 89 80 - 599

+49 711 / 24 89 80 - 77

http://www.nicko-cruises.de

info@nicko-cruises.de